Content:

Liebesgedicht der Woche

Liebesgedicht der Woche4. April 2014

Nur mit Dir... Die Liebe ist langmütig und freundlich Die Liebe eifert nicht Die Liebe treibt nicht Mutwillen, sie bläht sich nicht auf Sie verhält sich nicht ungehörig Sie sucht nicht das Ihre Sie lässt sich nicht erbittern Sie rechnet das Böse nicht zu Die Liebe erfreut sich nicht, an anderer Menschen Sünden Sie erfreut sich an der Wahrheit Sie ist immer Willens zu ertragen, zu vertrauen, zu hoffen und zu...

weiterlesen...

Liebesgedicht: “Liebe –...27. März 2014

Liebe – sagt man schön und richtig Liebe - sagt man schön und richtig - ist ein Ding, was äußerst wichtig. Nicht nur zieht man in Betracht, was man selber damit macht, nein, man ist in solchen Sachen auch gespannt, was andere machen. Wilhelm Busch

weiterlesen...

Liebesgedicht der Woche28. Dezember 2013

Liebe heißt schenken und heißt geben. Und sei es auch das eigende Leben. Liebe heißt, ohne viel zu fragen für einander jedes Kreuz zu tragen. Liebe heißt verstehen und verzeihen. Und täglich neu sein Herz verleihen. Dieses eine Wort auf dieser Welt, zählt mehr als Reichtum und als Geld.  

weiterlesen...

Liebessong der Woche: “Rose of...10. Dezember 2013

Rose of my heart We're the best partners this world's ever seen, Together as close as can be. Sometimes it's hard to find time in between, To tell you what you are to me. You are the rose of my heart, You are the love of my life. A flower not fading nor falling apart, If you're tired, rest your head on my arm. Rose of my heart. When sorrow holds you in her arms of clay, It's rain drops that fall from your eyes. Your smile's...

weiterlesen...

Liebesgedicht: “Neue Liebe,...11. August 2013

Neue Liebe, neues Leben Herz, mein Herz, was soll das geben? Was bedränget dich so sehr? Welch ein fremdes, neues Leben! Ich erkenne dich nicht mehr. Weg ist alles, was du liebtest, Weg, warum du dich betrübtest, Weg dein Fleiß und deine Ruh – Ach, wie kamst du nur dazu!von handmann.phantasus.de Fesselt dich die Jugendblüte, Diese liebliche Gestalt, Dieser Blick voll Treu und Güte Mit unendlicher Gewalt? Will ich rasch mich...

weiterlesen...

Liebesgedicht der Woche23. Juni 2013

Entsinnst du dich Der kleinsten Torheit nicht, In welche dich Die Liebe je gestürzt, So hast du nicht geliebt. William Shakespeare

weiterlesen...

Liebesgedicht19. Mai 2013

Aber Liebe... vervollkommnet das Auge mit kostbarem Sehen; Das Auge eines Liebenden läßt das des Adlers blind erscheinen; Das Ohr eines Liebenden nimmt selbst tiefste Töne wahr, so dam argwöhnischen Kopf Einhalt geboten wurde es für sich zu stehlen: Der Liebe Gefühl ist sanfter und feiner als die empfindsamen Fühler der zartesten Schnecke. William Shakespeare

weiterlesen...

Liebesgedicht: “Im...15. Mai 2013

Im wunderschönen Monat Mai... Im wunderschönen Monat Mai, Als alle Knospen sprangen, Da ist in meinem Herzen Die Liebe aufgegangen. Im wunderschönen Monat Mai, Als alle Vögel sangen, Da hab ich ihr gestanden Mein Sehnen und Verlangen. Heinrich Heine

weiterlesen...

Schönes Zitat9. Mai 2013

"Die Kunst zu leben besteht aus einer guten Mischung aus Loslassen und Festhalten." Henry Ellise

weiterlesen...

Liebesgedicht24. März 2013

Ach, wie sehn ich mich nach dir, Kleiner Engel! Nur im Traum, Nur im Traum erscheine mir! Ob ich da gleich viel erleide, Bang um dich mit Geistern streite Und erwachend atme kaum. Ach, wie sehn ich mich nach dir, Ach, wie teuer bist du mir, Selbst in einem schweren Traum. Dieses Gedicht wird Johann Wolfgang von Goethe zugeschrieben.

weiterlesen...

Liebeslied24. Februar 2013

Liebeslied Wie soll ich meine Seele halten, dass sie nicht an deine rührt? Wie soll ich sie hinheben über dich zu andern Dingen? Ach gerne möcht ich sie bei irgendwas Verlorenem im Dunkel unterbringen an einer fremden, stillen Stelle, die nicht weiterschwingt, wenn deine Tiefen schwingen. Doch alles, was uns anrührt, dich und mich, nimmt uns zusammen wie ein Bogenstrich, der aus zwei Saiten eine Stimme zieht. Auf welches...

weiterlesen...

Liebesgedicht: “Liebe”...17. Februar 2013

Liebe! Du hast deinen brünstigen Leib mir geschenkt, Mit rasender Wollust das Hirn mir durchtränkt — Ich aber ich dürste nach Liebe. Der Wollust berauschender Opiumwein, Er lullt ja die brennende Sehnsucht nur ein, Die brennende Sehnsucht nach Liebe. Im Wahnwitzgejauchz' dionysischer Gier Aufzittert noch immer, noch immer in mir — Die schreiende Sehnsucht nach Liebe. Felix Dörmann

weiterlesen...

Liebesgedicht: “Der Blick”11. Februar 2013

Der Blick Schaust Du mich aus Deinen Augen lächelnd wie aus Himmeln an, fühl´ ich wohl, daß keine Lippe solche Sprache führen kann. Könnte sie´s auch wörtlich sagen was dem Herzen tief entquillt, still den Augen aufgetragen wird es süßer nur erfüllt. Und ich seh´ des Himmels Quelle, die mir lang verschlossen war, wie sie bricht in reinster Helle aus dem reinsten Augenpaar. Und ich öffne still im Herzen alles, alles diesem...

weiterlesen...

Frohe Weihnachten27. Dezember 2012

Weihnachtswunsch (Verfasser unbekannt) Ich wünsche mir in diesem Jahr mal Weihnacht, wie sie früher war. Kein Rennen zur Bescherung hin. Kein Schenken ohne Herz und Sinn. Ich wünsch' mir keine teure Sache, aus der ich mir doch gar nichts mache. Ich möchte nur ein winzigkleines Stück vom verlor'nen Weihnachtszauber zurück. Dazu frostklirrend eine Heil'ge Nacht, die frischer Schnee winterlich gemacht. Und leuchtender als sonst die...

weiterlesen...

Liebesgedicht: “Echte...21. Oktober 2012

Echte Liebe Lau in der Liebe mag ich nimmer sein, – Kalt oder brennend wie ein lohes Feuer! Oh, Lust und Leiden sind nur farblos, klein, Wo Liebe nicht ergriffen hat das Steuer! Wer noch bei Sinnen, ist kein rechter Freier; Wirf von dir ohne Zagen all was dein, Der stirbt vor Liebe nicht, ein Halbgetreuer, Wer von der Liebe mehr verlangt als Pein. Gleichwie ein Schiff, wenn sich die Wetter schwärzen, An jähen Klippen treibt bei...

weiterlesen...

Liebesgedicht der Woche: Die Liebe...11. September 2012

Die Liebe Die Liebe ist ein scharfes Schwert, oftmals die Messer sich wetzen. Mit Gefühlen kann man sehr leicht einen Menschen verletzen. Die Liebe ist ein Glücksgefühl, wie wild lodern die Flammen, egal ob in guten oder schlechten Tagen wahre Liebe hält Menschen zusammen. Die Liebe ist eine stolze Burg sie will im Sturm erobert werden, und ist ein Ritter charmant genug wird sie sich nicht lange wehren. Die Liebe ist...

weiterlesen...

Liebesgedicht:...29. Juli 2012

Erfüllung Dann losch das Licht, und durch die Stille, fiebernd, verlangend, erwartungsbang, nur noch: unser zitternder Herzschlag! Trunken . . . stammelnd, meine Lippen . . . süß dein . . . Aufschrei! Seligkeit! Im Garten, frühauf, pfiff ein Vogel, von tausend Gräsern troff der Tau, der ganze Himmel . . . stand in Rosen. Lieber! . . . Liebe! Und wieder: Kuss . . . auf . . . Kuss! Und nichts als . . . wir, nichts . . . als...

weiterlesen...

Liebesgedicht der Woche: “Die...17. Juni 2012

Die Liebe lehrt... Die Liebe lehrt Mich lieblich reden, Da Lieblichkeit Mich lieben lehrte. Arm bin ich nicht In Deinen Armen, Umarmst du mich Du süße Armut. Wie reich bin ich In Deinem Reiche, Der Liebe Reichtum Reichst du mir. O Lieblichkeit! O reiche Armut! Umarme mich In Liebesarmen. Clemens Brentano

weiterlesen...

Liebesgedicht der Woche:...10. Juni 2012

Erkanntes Glück Was bedächtlich Natur sonst unter viele verteilet, Gab sie mit reichlicher Hand alles der Einzigen, ihr. Und die so herrlich Begabte, von vielen so innig Verehrte, Gab ein liebend Geschick freundlich dem Glücklichen, mir. Johann Wolfgang von Goethe

weiterlesen...

LiebesGEDICHT der Woche:...4. Juni 2012

Freundliches Begegnen Im weiten Mantel bis ans Kinn verhüllet, Ging ich den Felsenweg, den schroffen, grauen, Hernieder dann zu winterhaften Auen, Unruh'gen Sinns, zur nahen Flucht gewillet. Auf einmal schien der neue Tag enthüllet: Ein Mädchen kam, ein Himmel anzuschauen, So musterhaft wie jene lieben Frauen Der Dichterwelt. Mein Sehnen war gestillet. Doch wandt ich mich hinweg und ließ sie gehen Und wickelte mich enger in die...

weiterlesen...
Seite 1 von 41234


Mit Wellness in den Frühling

17.04.2014 - 24.07.2014

2 Nächte pro Person Kuschelzimmer Seeblick Superior

ab € 229,-

zur Pauschale

Midweek Special im...

06.01.2014 - 20.12.2014

4 Nächte pro Person Kuschelzimmer Seeblick Superior

ab € 379,-

zur Pauschale

Urlaub am See, 7=6 Special

06.01.2014 - 21.12.2014

7 Nächte pro Person Doppelzimmer Buchberg (Stammhaus)

ab € 497,-

zur Pauschale

What you should know